Wie verhalte ich mich richtig?

Trinken, Essen, Bewegen, trocken bleiben.

Warm haben, genug essen, trocken bleiben... Im normalen Leben haben wir diese Dinge im Griff. Beim Iglubauen verlieren diese Dinge ihre Selbstverständlichkeit. SNOWSAW.CH geht immer mit Reserven in den Schnee. Das heisst, auch wenn eine oder mehrer Personen keine Arbeit verrichten, kann das Iglu fertiggestellt werden. Trozdem empfiehlt SNOWSAW.CH eine gesunde Kondition. 

Iglubauen braucht Kraft und Ausdauer. Ein bepackter Rucksack und zwei Schneeschuhe an den Füssen dürfen einem nicht zum erliegen bringen. Konditionell sollte mehrstündiges Schnee schaufeln, Schneeblöcke sägen und Schneeblöcke herumtragen drin liegen. 

Bei den Igluevents ist man immer im Schnee. Es gibt keinen Ort, wo man sich aufwärmen kann. Die einzige Wärmequelle ist man selbst. (Bewegung und viel Kalorien verbrennen) Spätestens wenn sein eigenes Iglu steht, weiss man: Es hat sich gelohnt: Nichts ist schöner, als eine Nacht im eigenen Iglu. 

Sich wohl fühlen

Damit man sich wohl fühlt , muss man sich genug bewegen, genug essen und sich richtig einkleiden.

Auf ein Mätteli stehen

Viel Wärme geht über die Füsse verloren. Auch bei Lufttemperaturen im Plus-Bereich kann der Boden -10 oder kälter sein. Erfahrene Iglubauer stehen aus diesem Grund immer auf Schneeschuhen oder auf einem Mätteli.

Trinken Essen Trinken Essen

Der Körper verbrennt ein vielfaches. Ich habe auch schon gehört, dass man beim Iglubauen immer defizitär lebt. Tatsächlich habe ich einige Kilos verloren, als ich rund 30 Tage im Sarek Iglubauen war. Das heisst, man kann nicht so viel Energie aufnehmen, wie man braucht. Erfahrene Iglubauer haben immer die Trinkflasche bei sich und in der Jacke und in den Hosen ein Säckli mit Schoggi, Käse, Nüssen, Fleisch usw.

Nicht im Wind

Der Wind und damit der waagrecht fliegende Schnee kann einem recht zusetzen. Darum steht man dort, wo es keinen Wind hat. Wenn es keinen solchen Platz gibt, baut man sich mit ein paar Schneeblöcken einen Windschutz.

Achtung lange Haare

Lange Haare dürfen nicht Nass werden. Sind sie einmal Nass, bleiben sie nass. Das kann sich verheerend auswirken.